Dienstag, 8. Februar 2011

Widerliche Barbücher

oder endlich ist der Keller leer...



Wie wird man am besten 600 Barbücher los???

Eine Möglichkeit ist:
Man lagert sie in Kisten im Keller seiner Wohnung ein und wartet ein wenig, die normal wertvollen in Bananenkisten und die besonders wertvollen Exemplare gut verpackt in hölzernen Weinkisten.
[Kleiner Einschub für diejenigen, die sich fragen, warum ich sie in den Keller stelle und nicht in die Bar oder die Wohnung???
In der Bar gab es einen Wasserschaden im passenden Raum, der wird seit einem halben Jahr nun repariert (noch so eine tolle Leistung von einer Hausverwaltung)und daheim sind zur Zeit kleine Kinder mit Buntstifen unterwegs (wer will schonen einen Harry Johnson mit Wachsmal-Coloration eines 2,5 Jährigen)
]
Komme heute nach Hause und sehe wie 2 kräftige Kerle schwitzend Spirituosen und Wein in einen alten, abgehalfterten LKW tragen. Meiner Kennerblick späht in die Kisten und sieht netten Wein und tolle Spirituosen, aber vor allem einen extrem seltenen Sekt (dieser ist so selten, weil ich ihn damals mit einigen anderen Verrückten Weinfreunden selbst an- und ausgebaut habe), panisch realisiere ich das das meine Sachen aus meinem Keller sind. Ich stoppe die Jungs und frage sie was sie da machen, diese zeigen mir einen Auftrag der Hausverwaltung die Kellergänge und meinen Keller mitzuentrümpeln.

Es folgt ein mittelschwerer Tobsuchtsanfall meinerseits (jeder der mich kennt, weiss das das nicht schön ist) - 12-15 Telefonate später mit diversen Abteilungen der Hausverwaltung, steht es endgültig fest, die Hausverwaltung hat da wohl was falsch gemacht und will nun schnell klären, wer der Schuldige ist, mir wird so nebenbei unterstellt, ich hätte den Keller nicht beschriftet und daher wäre ich mit daran Schuld.
Alles Lüge!!!

Der nette Herr von der Hausverwaltung meldet sich und sagt:
Oh sorry, da haben wir einen Fehler gemacht! Da ist ein falsches Foto beim Auftrag gewesen. Das tut uns leid...

In meinem Kopf sprudeln tausende Gedanken hervor, wie ich die gesamte Hausverwaltung auslösche, wie ich sie für meinen Verlust leiden lasse. und und und

Naja, alles weitere klärt wohl jetzt der Anwalt!!!

Schade ist es um die schönen alten Barbücher:
Zum Beispiel einer Erstausgabe des Savoy-Cocktailbook, einer Harry Johnson Erstausgabe (Handsigniert), einer Jerry Thomas Erstausgabe, einer kompletten Mixology-Sammlung (ausser die letzten 18 Monate), einer Ausgabe eines Schraemli von 1949 (handsigniert), und vieler anderer Kostbarkeiten.

Auf die Frage an die Entrümpler wo sie alles hingefahren hätten, kam die erschütternde Antwort: Das Zeug ist bereits auf der Kippe!!! Rückfragen bei der BSR halfen leider auch nicht weiter.



Nun liegt auf Berlins Müllkippen Barliteratur vom FEINSTEN...
Ich will es mal humoristisch sehen, vielleicht entwickeln Ratten ja doch noch eine
höhere Intelligenz dann haben sie jetzt den Grundstein zur Barkultur bekommen.

Kommentare:

  1. Schade um die tollen Sachen.. ich bin geneigt "Mein Beleid" zu schreiben. :(

    AntwortenLöschen
  2. Eine Sache verstehe ich immernoch nicht, seit ich das auf Facebook gelesen habe:

    Hat Dein Keller kein Schloß??? Wenn ja, wie konnte dann die Hausverwaltung da rein?

    Nichts desto trotz auch mein tiefstes Beileid...

    AntwortenLöschen
  3. @jens
    doch aber die Jungs von der Entrümplung haben die Tür wohl geknackt, hatten ja auch schliesslich einen Auftrag, wenn auch der wohl nicht ganz korrekt war.

    AntwortenLöschen
  4. Oh Mann, auch hier mein tiefstes Mitgefühl...ein Grund für einen Amok-Lauf ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, nachdem ich dein Blog vor kurzem entdeckt habe, ists für den Moment genug mit der Zeit als stiller Mitleser. Die Finger zuckten schon zur Tastatur bei deinem Beitrag zum "Royal Dresden", das für mich auf Anhieb zu meiner neuen Lieblingsbar in Dresden wurde. Nun jedoch, angesichts des Frevels der dir und deiner Literatur angetan ward, kann ich nicht anders. Mein Herz blutet mit dir und ich bin schockiert wie schnell man seiner Schätze beraubt werden kann. Unfassbar!

    Alles Gute trotzdem und ein herzliches Dankeschön für dieses tolle Blog.

    Jörg aus Magdeburg

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin beinahe geneigt jede Müllkippe der BSR in Berlin abzufahren für diesen Schatz! Gibt es wenigstens eine grobe Einschätzung, wo die Schätze liegen könnten?

    AntwortenLöschen