Samstag, 4. Juli 2009

Vancouver (Canada) weiss zu ueberraschen

David 1000 Dank fuer alles
Der Unterschied zwischen Canada und USA ist groesser als man als Europaer erstmal zu vermuten mag. Die zwei Laender sind direkte Nachbarn, aber doch auch sehr unterschiedlich, gut auch am metrischem System zu erkennen. Die Kanadier sind doch in einigen Dingen eher der europaeische Bruder der USA, der zweite grosse Einfluss sind die Asiaten. In Vancouver gibt es komplett asiatische Viertel, ich besuchte in so einem Viertel eine Shopping-Mall und war der einzigste Nicht-Asiat dort. Das Essen hat einen stark asiatischen Einschlag, aber auch die Art der Zubereitung, die Bartender haben extrem hohe technische Faehigkeiten und sind aeusserst exakt. Charles und ich waren im West essen, wohl eines der besten Restaurants von Kanada. David Wolowidnyk war unser Host fuer diesen Abend und machte auch alle unsere Drinks. Jeder einzelne Drink war exakt auf den Punkt und mit enorm viel Liebe zubereitet, ohne dabei jedoch auch nur einmal das restliche Geschaeft zu vernachlaessigen. David lud uns ein am naechsten Tag mittags mit ihm essen zu gehen. Gerne nahmen wir das an; so trafen wir uns dann am naechsten Tag und er entfuehrte uns in die asiatische Seite Kanadas. David war der liebenswerteste Touristenfuehrer den man sich vorstellen kann und ist der Kenner fuer Hiddenplaces. So erwarb ich meine langgesuchten Eiskugelbereiter und diverse andere Eisformen und er schenkte mir mit einem wissenden Schmunzeln 3 Jigger, mit sowohl cl als auch ouncen. Er kennt die Probleme, die man als Europaer da drueben haben kann.

Kommentare:

  1. falls Du dort eine jigger von NARANJA mit 60/30ml findest ...

    gruss aus good ole germany, kugelblitz.

    AntwortenLöschen
  2. habe ich nich leider nicht Tom!
    Aber du kriegst dafuer einen anderen von mir.
    2,5 ounces - 70 ml!!! ich denke, der wird dir auch gefallen! Ciao Mike

    AntwortenLöschen