Dienstag, 29. September 2009

Mal ganz ehrlich


oder was mich wirklich ankotzt...

Da gibt es einige Leute in der Barszene, die reissen sich ehrlich den Arsch auf um Fortbildungen und Workshops zu organisieren und all die tollen "Moechtegern-Bartender" reden immer davon, wie wichtig Fortbildung und Zusammenhalt ist, aber das sind genau die, die auch zuerst sich anmelden zu Events und dann nicht kommen, ohne sich abzumelden.
Was glaubt ihr eigentlich wieviel Zeit und teilweise auch Geld es kostet, all diese Veranstaltungen zu planen und zu organisieren?
und dann einfach nicht zu kommen halte ich einfach fuer unter aller Sau...
Die Jungs reissen sich ein Bein aus, damit ihr etwas lernen oder erfahren koennt und dann kommt ihr einfach nicht. Anrufen ist da ja wohl das mindeste was sich gehoert, falls man doch nicht zur Veranstaltung kann.
Was allerdings gar nicht zaehlt: Sind diese kindischen Ausreden aller verschlafen oder ich musste gestern laenger arbeiten.

So geschehen letztens wieder bei einem echt guten Seminar, da hatten sich wirklich 23 Leute angemeldet und dann sind nur 13 gekommen. Zaehlt den eine Zusage heute gar nichts mehr bei euch??? Habt ihr mal ueberlegt wer nachher auf den Kosten sitzenbleibt???

So etwas kotzt mich ehrlich an!!!

Kommentare:

  1. Da ist aber jemand mal richtig sauer!

    AntwortenLöschen
  2. Wohl ein Phänomen unter dem die Gesellschaft mehr und mehr leidet.
    Wo zählt heute denn noch das Wort, was man sich gibt? Schade eigentlich, es macht alles viel komplizierter und so unpersönlich, wenn ich mir ALLES schriftlich holen muss, die Leute vorher zu Kasse bitten muss, etc.

    Es ist ja noch nicht ein mal so, dass es Wildfremde sind, unter denen solche Dinge geschehen, man kennt sich! Und das finde ich um so schlimmer. Das hat mit Wertschätzung und Respekt zu tun! Und wenn wir den noch nicht einmal Freunden/Bekannten zollen können: Gute Nacht!!!

    Laura

    ps: Mike, ich komme am Dienstag! Du hast mein Wort!

    AntwortenLöschen
  3. die beste ausrede kam via facebook, während dem seminar:
    "...sorry, sage erst jetzt ab, war schon auf dem weg, hatte aber keine kohle mehr auf'm konto, deswegen bin ich nicht mehr gekommen. tut mir echt leid, ich hoffe dass es nicht schlimm ist..."

    mike, verstehe deinen ärger und sehe die sache inhaltlich ziemlich gleich wie du. man kann daraus nur lernen (stichwort vorkasse, etc.)

    auch wenn dein einsatz hier sicherlich gut gemeint ist, finde ich es allerdings nicht richtig, dass du hier den anwalt/papa inszenieren musst:
    ich glaube die veranstalter des betreffenden seminars sind alt genug, um sich bei bedarf selbst öffentlich zu äussern (eine eigene plattform existiert ja) oder zumindest die betreffenden zu rügen.

    AntwortenLöschen
  4. @sanjay
    Diese Veranstaltung war praktisch nur der Tropfen der das Fass zum ueberlaufen brachte, solche Unverschaemtheiten gab es schon mehr als genug und leider ist gerade Berlin dafuer ein beliebtes Pflaster. Veranstaltung mit 30 und mehr bestaetigten Zusagen und dann stehen dann 5 Leute vor dem Dozenten...
    das ist peinlich und mehr als nur ein wenig aegerlich...

    AntwortenLöschen
  5. Is wie bei Umzügen - 15 Leute sagen zu und dann schleppt man zu dritt ewig und länger als nötig die Möbel...

    ...hatte ich erst vor einer Woche. Zum kotzen...

    AntwortenLöschen