Donnerstag, 18. November 2010

Ein geniales Tonic & famoses Ginger Beer II


oder viel Nachfrage, aber anscheinend keinen fähigen Vertrieb mehr...

Ich war ein grosser Fentimans Fan bin und das nicht nur weil ich Fentimans damals mit den Weg nach Deutschland geebnet habe, sondern weil es einfach Klasse ist und das Packing schlägt alle anderen Anbieter um Längen. In den Anfangszeiten kam ich mir vor wie einer der Rum-Runner während der Prohibition, wir schmuggelten es Trayweise in die guten Bars, um es in den gehobenen Trinkstätten Berlins anbieten zu können.
Matthias Eikerling, war überzeugt vom Potential und kontaktierte England um es regulär zu erhalten und um es mal mit diesem wunderbaren Produkt zu versuchen. Das war zu einer Zeit, als ein Upgrade beim Tonic noch fast völlig unbekannt in Deutschland war. Die Top-Bars schenkten damals alle Schweppes aus, aber das sollte sich schon bald ändern...

Matthias Eikerling kämpfte um dieses Produkte mit Fentimans, doch Fentimans investierte zu keinem Zeitpunkt selbst in den neuen Markt, arg verspätet schaffte Matthias es dann doch in den Markt und war so doch der erste Importeur, der den überaus schweren Weg durch die Pfandreglung schaffte.
Auf dem dunklen Markt der gierigen Softdrinks-Trinker hatten sich schon einige versucht, aber sie scheiterten dann doch alle an der Pfandreglung (RIP Fever Tree,...).

Fentimans entwickelte sich rasch zu einem echten Hingucker an der Bar. Unzählige Gäste verschwanden mit den kleinen Flaschen in den Taschen und man entdeckte sie dann als Dashbottles oder Blumenvase bei Caterings wieder. Die Gäste liebten dieses Tonic und auch das Ginger Beer hatte schnell einen festen Freundeskreis gefunden.

Lange Zeit versorgte ich unzählige Bars und Händler mit Infos zur Beschaffung von Fentimans Produkten, die Erfolgsgeschichte von Fentimans wirkte schon wie in Stein gemeisselt, als Matthias einige berufliche Probleme bekam - so gab es plötzlich Lieferengpässe und zuweilen auch längere Marktaussetzer. Statt den Importeur und das Produkt weiter ruhig in den Markt eindringen zu lassen, verfolgte Fentimans wohl keinerlei Interessen beides zu unterstützen. Auf den rasanten Aufstieg kam nun eine Phase die keinem Vertrieb gut bekommt, Fentiman war zwar sehr begehrt, aber nicht mehr verfügbar. Fentimans hatte wohl das Vertrauen verloren in den Geschäftsmann Matthias Eikerling und statt ihm zu helfen den neuen Markt gemeinsam zu bearbeiten, suchte man nach neuen Partnern. Man überliess Matthias seinem Schicksal und verkündete bereits neue Vertriebswege, die sich jedoch alle als Sackgassen erwiesen.Nun präsentierte man sich stolz beim BCB mit eigenem Stand und neuem Vertriebspartner, doch das was mir dort versprochen wurde:
Ist in 3 Wochen in ganz Berlin erhältlich, auch in allen Gebindegrößen und ganz ohne Pfand. Wir liefern es und holen die leeren Flaschen auch ab und und und...

NICHTS davon hat sich als wahr erwiesen... L E I D E R
Wer weiß was neues von Fentimans, oder ob es wieder regulär irgendwo erhältlich ist???

SCHADE um dieses fantastische Produkt, auch wenn ich hier die Fehler nicht nur bei einem sehe, so sollte Fentimans vielleicht doch nochmal überlegen, ob der neue Weg wirklich der erfolgreichere ist...

Kommentare:

  1. ...ja das ist sehr traurig! Wollen wir nicht eine Einkaufsgenossenschaft gründen? Fentimans ist schon zu lange "weg"! Tom

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe am 8. November zu einer kleinen Messe die Information der verehrten Herren bekommen, dass es zumindest im sächsischen Raum in spätestens 3 Wochen verfügbar ist. Das heißt bis Anfang Dezember noch warten... Ich bin gespannt...

    Beste Grüße aus Dresden

    René

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe vor ca. 3 Wochen aus Bonn 480 Flaschen direkt vom Vertrieb ins Haus gebracht bekommen. Leider nur in den grünen Flaschen. Aber die Ware ist verfügbar.

    Viele Grüße aus Bad Salzuflen

    Cheers

    Christian

    AntwortenLöschen
  4. Kommt man da auch als nicht gewerblicher Teilnehmer ran? Mit Bonn als Heimatadresse würde sich das sehr gut machen ...

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde vorschlagen, einfach mal anzurufen. Kann ich Dir nichts genaues zu sagen. Aber meine Info von der Firma ist die, dass sie nur an Gewerbliche verkaufen. Scheint mit der Bepfandung zu tun zu haben.

    Vieleicht sollte man in einer größeren Gruppe versuche, einen Container davon zu bestellen und Sonderpreise nutzen. Grüße Christian

    AntwortenLöschen
  6. Für Kleinabnehmer eventuell interessant: http://www.manufactum.de/Produkt/194780/1453524/Fentimans-Ginger-Beer.html

    Was sagt Ihr zu dem Preis von 2,70 Euro pro Flasche?

    AntwortenLöschen
  7. Greetings from Fentiman's in the UK.

    The Blog and the posts have been brought to my attention, and I am happy to put the record straight should anyone wish to contact our offices.

    The current situation is more complicated than it may appear,not helped by the high degree of mis-information & rumour. I have personally been working to ensure continual availability of all Fentiman's products to the appreciative German market

    Kindest & sincerest regards
    Geoff alias FEARLESS
    DIRECTOR FENTIMANS
    geoff@fentimans.com

    AntwortenLöschen
  8. Great British Food importiert und vertreibt zu Preisen weit unter 2,70 pro Flasche, und das schon seit bestimmt einem Jahr. Ich würde einfach mal danach googeln.

    Beste Grüße

    Stefan

    AntwortenLöschen