Montag, 5. Dezember 2011

Post im Briefkasten

oder Jägermeister beeindruckt mich...



Jägermeister kenne ich von klein auf, nicht das ich jetzt viel größer sei ;-),
doch Jägermeister hat mich als Kind schon stark beeinflusst.
Weihnachten 1980 erhielten mein großer Bruder und ich eine Carrera-Bahn und ich damit meinen ersten Jägermeister-Wagen (einen 6-rädrigen Formel Eins Boliden und später den legendären M1 von BMW) natürlich alle in orange.
Legendär ebenso die Werbekampagnen von Jägermeister, die allesamt völlig in der übermäßig geführten PolticalCorrectness-Debatte heute so nicht mehr möglich wären.
Man überrollte dann noch die Fußball-Bundesliga und setzte Eintracht Braunschweig den stolzen Hirschen auf die Brust.
Doch irgendwann kam dann der Absturz, bzw der Sinkflug und die Mast AG verschwand fast ganz in der Versenkung, doch wieder katapultierte man sich mittels frecher Werbung weit nach vorn. Diesmal beeindruckte mich Jägermeister als Firma, die ganz auf freches Marketing setzte und (damals noch in der Werbung tätig) träumte ich davon eine ganz ähnliche Kampagne mal zu entwerfen...
Nun ja, wie die werte Leserschaft weiss kam es ganz anders!

Das Jägermeister mich mal als Barmann beeindrucken würde,
davon ging ich eher nicht aus,
aber das was die Jungs aus Wolfenbüttel samt ihrer Agenturen da in den letzten 2 Jahren fabriziert haben, das beeindruckt mich nun schon.
Gratulation zum Hubertus-Rat, doch meine ganze Hochachtung die gilt dem neuesten Schlag aus dem Hause Mast!
Das Jägermeister-Bartender-Praktikum verdient meine vollste Anerkennung und ich wünsche allen Bewerbern viel Erfolg!!!

Keine Kommentare:

Kommentar posten